Name Karolin Bedeutung, Herkunft, Namenstag, Häufigkeit und Aussprache des Vornamens Karolin

4057

Karolin ist ein ♀ Mädchenname.

Woher kommt der Name Karolin?

Karolin ist eine Verkleinerungsform von Karla und hat seinen Ursprung im Jungennamen Karl.

Was bedeutet der Name Karolin?

Die Bedeutung von Karolin leitet sich vom männlichen Namen Karl ab und ist demnach “die Freie” (von mittelniederdeutsch “kerle” = freier Mann) und “die Kriegerin” (von althochdeutsch “heri” = Heer/Kriegsschar). Karolin bedeutet aber auch “die Geliebte” und “die Wertvolle”, “die Teure” (von spanisch “caro” = teuer/wertvoll).

Aussprache von Karolin

Namenstage von Karolin

28. Januar: Caroline Barbara Carré de Malberg, Gründerin der "Töchter des Heiligen Franz von Sales“ (1829 - 1891)

Außerdem bekommt Karolin alle Namenstage vom Namen Karl:

  • 6. + 7. Januar: Sl. Karl von Sezze, Franziskaner zu Rom und Märtyrer (1613 - 1670)
  • 28. Januar: Hl. Karl der Große, Römischer Kaiser, Reichstifter (ca. 747 - 814)
  • 2. März: Hl. Karl der Gute, Graf von Flandern, Märtyrer des Friedens (ca. 1085 - 1127)
  • 3. Juni: Hl. Karl Lwanga, ugandischer Märtyrer (1865 -1886)
  • 12. August: Sl. Karl Leisner, deutscher Märtyrer im KZ Dachau (1915 - 1945)
  • 24. August: Hl. Karl von Borango, österreichischer Ordensmann, Missionar und Märtyrer († 1684)
  • 20. Oktober: Karl Segebrock, deutsch-baltischer Missionar und Märtyrer (1872 - 1896)
  • 21. Oktober: Sl. Karl I., letzter Kaiser von Österreich-Ungarn (1887 - 1922)
  • 4. November: Hl. Karl Borromäus, Kardinal, Erzbischof von Mailand und Gegenreformator (1538 - 1584)

Varianten

Carolin Carolyn

Häufigkeit des Names Karolin

Der Name Karolin belegt insgesamt den Platz #4057.

Finde weitere schöne Vornamen!

Lade Dir jetzt unsere kostenlose Babynamen App herunter und swipe gemeinsam mit deinem Partner einen wunderschönen Namen!

babyname app androidbabyname app iPhone

Interessantes zum Weiterlesen
Die beliebtesten Vornamen