Vorname abgelehnt! Diese Namen sind verboten

So darf Dein Baby nicht heißen

Jelka | 22.07.2018

Greta Pichetti

Wenn Du schwanger am Spielplatz sitzt und immer die gleichen Vornamen hörst, kommst Du vielleicht ins Grübeln, ob Du Deinem einzigartigen Kind nicht auch einen einzigartigen Namen geben solltest.

Zu viel Phantasie kannst Du hierbei aber nicht entwickeln, denn jeder Vorname muss vom Standesamt akzeptiert werden und manche Namen kommen an diesem Türsteher nicht vorbei. Dazu gehören zum Beispiel solche, die nicht eindeutig als Vorname erkennbar sind, dein Kind lächerlich machen, anstößig sind oder seinem Wohl schaden.
Falls Dir ein Name aus der folgenden Liste gefällt - versuchs erst gar nicht, denn mit diesen Namen sind schon andere Eltern beim Standesamt gescheitert:

Lucifer, Störenfried, Pfefferminza, Whisky, Schroeder, Kirsche, Bierstübl, Pillula, Desperado, Puppe, Borussia, Porsche, Köln, Gucci, Nelkenheini, Seniorina, Hummer, Omo, Jürgenson, Satan, Thanatos, Joghurt, Stone, Schnucki, Holgerson, Rosenherz, Crazy Horse, Grammophon, Tom Tom, Theiler, Junge, Pain, Sonne, Megwanipiu, Blitz, Waldmeister, Lord, Agfa, Puhbert, McDonald, Sputnik, Atomfried, Lenin, Ogino, Woodstock, Superman, Verleihnix.

10.000 erlaubte Vornamen findest du hier!

Hole dir CharliesNames - die kostenlose Babynamen-App.

download android babyname appdownload iphone babyname app